Grundlagen der Virtualisierung

Durch Virtualisierung ist es möglich, auf einem einzigen Rechner mehrere Betriebssysteme gleichzeitig laufen zu lassen. Das eigentliche Betriebssystem des Rechners, zumeist eine aktuelle Version von Windows, wird dabei sozusagen als Wirt genutzt, auf dem dann die zusätzlichen Betriebssysteme innerhalb so genannter "virtueller Maschinen" laufen. Die dazu benötigte Virtualisierungssoftware ist kostenlos erhältlich und da auch viele ältere Betriebssysteme (z.B. Win95/98) unterstützt werden, ist diese Technik auch für alte Adventures interessant.

Weiterlesen ...