Review zu "Haunted"

Nach den erfolgreichen Adventures „Ankh“, „Jack Keane“ und auch „Black Sails“ ist jetzt mit „Haunted“ ein weiteres Adventure der Entwickler „Deck 13“ erschienen. Eigentlich war das Spiel bereits für das dritte Quartal 2009 angekündigt, leider aber hatte sich die Veröffentlichung durch zwei Publisher-Insolvenzen immer weiter verschoben. Letztendlich hat dann dtp-Entertainment das Spiel übernommen und auch veröffentlicht. Wie auch in den bisherigen Adventures setzen die Entwickler wieder auf eine komplette 3D-Umsetzung auf der bewährten OGRE-Engine.

Weiterlesen ...

Review zu "Harveys neue Augen"

Nach dem Überraschungshit „Edna bricht aus“ aus dem Jahre 2008 dürfen sich Adventurefans jetzt über den Nachfolger „Harveys neue Augen“ freuen, der ebenfalls in „Ednas Welt“ spielt und sich im gleichen Grafik-Stil präsentiert, diesmal sogar in Breitbildformat mit hoher Auflösung. Anders als der Titel vielleicht vermitteln könnte, steht im Mittelpunkt des Geschehens nicht unbedingt des Stoffhase Harvey, sondern die Klosterschülerin Lilli. Trotzdem trifft man im Spiel neben Edna und Harvey auf mehrere bereits bekannte Charaktere, darunter auch Dr. Marcel und Droggelbecher.

Weiterlesen ...

Review zu "Alternativa"

Die tschechischen Entwickler Centauri Production haben bereits mehrere Adventures veröffentlicht, darunter auch das sehr erfolgreiche Adventure „Memento Mori“. Auch mit ihrem aktuellen Titel „Alternativa“ beweisen die Entwickler wieder ein gutes Händchen für ein interessantes Setting. Zunächst war das Spiel nur online in englischer bzw. tschechischer Sprache verfügbar, wurde nun aber vom Publisher Peter Games komplett lokalisiert im deutschsprachigen Raum auf den Markt gebracht. Freigegeben ist das klassische Point&Click-Adventure ab 12 Jahren (USK).

Weiterlesen ...

Review zu "Alpha Polaris"

Mit „Alpha Polaris“ präsentieren die Entwickler Turmoil Games aus Finnland ihr erstes Adventure. Veröffentlicht wurde das Spiel im deutschsprachigen Raum von Greenwood Entertainment, natürlich vollständig lokalisiert. Das Mystery-Adventure spielt auf einer einsamen Forschungsstation mitten in der Arktis, wo sich seltsame und erschreckende Ereignisse zutragen, die irgendwie mit den Mythen der Inuit in Verbindung zu stehen scheinen. Ein interessantes Thema, mit dem dieses klassische Point&Click-Adventure lockt. Freigegeben ist das Spiel ab 12 Jahren (USK).

Weiterlesen ...

Review zu "Kaptain Brawe – A Brawe New World" (lokalisiert)

Mit „Kaptain Brawe“ liefern Cateia Games aus Kroatien nach „The Legend of Crystal Valley“ und „Hotel“ das nächste Point&Click-Adventure ab. Verantwortlich für die Gestaltung war Petar Ivancek und technisch umgesetzt wurde das Spiel auf der hauseigenen Cateia Adventure Game Engine (CAGE), mittels der die Spiele auch für diverse mobile Geräte veröffentlicht werden können. Dieser Test bezieht sich auf die inzwischen für den deutschsprachigen Raum voll lokalisierte PC-Version des Spieles, das ganz im Comic-Stil ein humorvolles Science-Fiction-Abenteuer erzählt.

Weiterlesen ...

Review zu "Mystery Case Files – 13th Skull"

Besonders die Spiele aus der Reihe „Mystery Case Files“ von den Big Fish Games Studios sind stark von adventuretypischen Elementen geprägt und tragen völlig zurecht die Bezeichnung „Wimmelbild-Adventure“. Im Prinzip handelt es sich um Casual-Adventures mit Wimmelbild-Einlagen, also Spiele die auf jeden Fall auch viele Adventurefans ansprechen dürften. Der zuvor erschienene Teil „Dire Grove“ und der aktuelle Titel „13th Skull“ lassen zudem durch den Einsatz von FMV (Full Motion Video) mit realen Personen aufhorchen.

Weiterlesen ...

Review zu "Casebook Trilogy"

Mit der Casebook-Reihe verfolgen die Entwickler Areo aus Neuseeland ein interessantes Konzept, bei dem ein FMV-Adventure (full motion video) und Casual-Game gekreuzt werden, sozusagen ein Casual-Adventure, also ein eher einfaches Adventure für Gelegenheitsspieler. Hauptaugenmerk liegt dabei sicherlich in der Erzählung von interessanten Kriminalfällen im Episodenformat, wie man dies auch aus diversen Fernsehserien kennt. Inzwischen sind die ersten drei Episoden zusammengefasst als „Casebook Trilogy – Special Edition“ erschienen.

Weiterlesen ...

Review zu "The Rockin’ Dead"

Für die Entwickler Grasland Production ist das Adventuregenre kein Neuland, da sie neben weiteren Titeln schon bei Adventures wie „Bazooka Sue“ oder „Chewy - Esc from F5“ beteiligt waren. Ihr neuestes Werk „The Rockin’ Dead“ ist auch ein klassisches Point&Click-Adventure, allerdings mit 3D-Anaglyph-Technik (3D-Brille), was es bei Adventures bisher noch nicht gab und einen besonderen Anreiz darstellt. Zum Spielen wird übrigens keine besondere Hardware benötigt. Publisher für das Spiel ist bitComposer Games und der Titel ist ab 12 Jahren (USK) freigegeben.

Weiterlesen ...

Review zu "Jolly Rover (Special Edition)"

Über Lace Mamba und dtp Entertainment hat das Comic-Adventure “Jolly Rover” nun auch im deutschsprachigen Raum seinen Weg in die Regale gefunden. Allerdings wurden die originalen Sprachausgaben in Englisch beibehalten und im Zuge der Lokalisierung nur mit deutschen Untertiteln versehen. Die Special Edition enthält zusätzlich zum eigentlichen Spiel noch diverse Konzeptgrafiken, Musiktracks und Entwicklerkommentare. Entwickelt wurde das klassische Adventure von Brawsome Pty Ltd. aus Australien und ist ohne Altersbeschränkung (USK) freigegeben.

Weiterlesen ...

Review zu "Conspiracies II – Lethal Networks"

Etwa acht Jahre nach dem Erscheinen von „Conspiracies“ haben die Entwickler Anima-PPD Interactive aus Griechenland nun den Nachfolger „Conspiracies II – Lethal Networks“ veröffentlicht. Wieder präsentiert sich das Spiel mit FMV-Technik und 3D-Locations, die aus der 1st-Person-Perspektive zu erkunden sind. Die Entwickler versprechen 2,5 Stunden HD-Videos, 12 interaktive Locations und über 2 Stunden orchestralen Soundtrack. Auch diesmal schlüpft der Spieler wieder in die Rolle von Nick Delios, um eine Verschwörung in unserer Galaxie aufzuklären.

Weiterlesen ...